Wer sich gegen Rassismus stellt, hat bereits gewonnen

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus (15.-28.3.2021) veranstalteten wir einen Wettbewerb mit dem Motto „Stickern gegen Rassismus“. Aufgerufen waren kreative Köpfe jeden Alters, einen Sticker gegen Rassismus bzw. für eine offene und vielfältige Gesellschaft zu gestalten. Wir hatten mit höchstens einer handvoll Einsendungen gerechnet. Dass die Beteiligung so groß sein wird, hätten wir nicht gedacht. Über das positive Feedback zu unserer Aktion haben wir uns sehr gefreut. 

 

Aus den ca. 130 Beiträgen haben wir die drei ansprechendsten gekürt. Die Entwürfe von Dominik aus Würselen, Emilia vom Einhard-Gymnasium aus Aachen sowie Xenia von der Kupferstädter Gesamtschule Stolberg erhielten einen letzten, professionellen Feinschliff und wurden anschließend als Aufkleber produziert. Belohnt wurden die Künstler*innen nicht nur mit ihren eigenen Stickern, sondern für die Umsetzung weiterer kreativer Ideen mit einem üppigen Marker-Set und einem Skizzenbuch. Außerhalb der Konkurrenz wird der Sticker „Kein Bock auf Rassismus“, den ein Alemannia-Fan mit Bezug zu seinem Herzensverein entworfen hat, produziert und ist demnächst sowohl im Fanprojekt als auch im Alemannia-Fanshop kostenlos erhältlich.

 

Wir möchten uns bei allen Teilnehmer*innen, den Lehrkräften, die unsere Idee in ihren Unterricht aufgenommen haben, und bei allen Unterstützer*innen dieser Aktion herzlich bedanken. Alle, die sich die Mühe machten, an unserem Wettbewerb teilzunehmen, haben gewonnen und werden auch mit einem Turnbeutel vom Fanprojekt Aachen belohnt.