5. Fußball-Kulturtage: Für jede*n etwas dabei

Im Fußball steckt viel Kultur – und in der Kultur auch jede Menge Fußball. Die Überschneidung der zwei Welten nutzen die 15 sozialpädagogischen Fanprojekte sowie die angeschlossene Fachstelle der Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW (LAG) und präsentieren zum fünften Mal die Fußball-Kulturtage NRW. Ein vielfältiges Programm zwischen Kinoleinwand, Vorträgen, Diskussionen, Ausstellungen, Workshops und Themenrundgängen spricht bewusst nicht nur eingefleischte Fußballfans, sondern ein möglich breites Publikum an. Obwohl diesmal vieles anders sein wird und ungewöhnliche Umstände die Planung erschwerten, bietet das Fanprojekt Aachen in Kooperation mit der LAG der Fanprojekte, der Stadiongaststätte Klömpchensklub und dem Apollo Kino & Bar insgesamt vier interessante Veranstaltungen an. Mit dem Familienfilm „Zu weit weg“ zum Thema „Freundschaft“, dem Dokumentarfilm „Das Wunder von Taipeh“ über die Pionierinnen des deutschen Frauenfußballs, einem Vortrag zur Fußballkultur in Israel sowie der Fifa-Soccer-Meisterschaft der NRW-Fanprojekte ist für jede*n etwas dabei sein.

Wichtige organisatorische Hinweise

Die Anzahl der verfügbaren Plätze der jeweiligen Veranstaltungen ist begrenzt. Die Teilnahme kann nur nach vorheriger Anmeldung beim bzw. Bestätigung durch das Fanprojekt Aachen über info@fanprojekt-aachen.de erfolgen. Der Eintritt ist kostenlos. Den Veranstaltungen unterliegen die jeweiligen Hygieneschutzkonzepte. Änderungen sind kurzfristig noch möglich!

Das Wunder von Taipeh

1981 lud Taiwan zu einer ersten Fußballweltmeisterschaft der Frauen ein – zu einer Zeit, als der DFB den Frauenfußball, der in Deutschland bis 1970 offiziell verboten war, mehr duldete als förderte. Da die Gründung einer Frauennationalmannschaft für den DFB bis dato nicht von Interesse war, ging die Einladung an die deutschen Rekordmeisterinnen der SSG 09 Bergisch Gladbach. Die ehemaligen Spielerinnen, die zum Teil noch in einer illegalen Thekenmannschaft begannen, erzählen im Film von den heute absurd anmutenden Bedingungen, unter denen sie für ihren großen Traum vom Fußball kämpften, gegen alle Widerstände und mit einer gehörigen Portion Humor. Ohne jede Unterstützung des DFB spielten sie vor hunderttausenden begeisterten Zuschauern in den WM-Stadien und live im taiwanesischen Fernsehen das Turnier ihres Lebens. Begleitet von historischem Filmmaterial erzählt der Film eine Fußballgeschichte, in der es um viel mehr geht als sportlichen Erfolg, nämlich um Gleichberechtigung und Anerkennung. (Dokumentarfilm, D 2019, 85 Min.)   

Donnerstag 08.10.20 * Beginn 19.30 Uhr * Apollo Kino & Bar

Zu weit weg

Da sein Heimatdorf einem Braunkohletagebau weichen soll, müssen Ben und seine Familie in die nächstgrößere Stadt umziehen. In der neuen Schule ist er erst mal der Außenseiter. Und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge für den talentierten Stürmer nicht wie erhofft. Zu allem Überfluss gibt es noch einen weiteren Neuankömmling an der Schule: Tariq, Flüchtling aus Syrien, der ihm nicht nur in der Klasse die Show stiehlt, sondern auch noch auf dem Fußballplatz punktet. Wird Ben im Abseits bleiben oder hat sein Konkurrent doch mehr mit ihm gemeinsam als er denkt? (Familienfilm, D 2019, 88 Min.)

Donnerstag 15.10.20 * Beginn 15.30 Uhr * Apollo Kino & Bar

Aide! Fußball in Israel

Oliver Vrankovic hat seit der Saison 2018/19 mehr als 120 Fußballspiele in Israel angeschaut, Fans verschiedener unterklassiger Teams kennengelernt und dabei das Land, in dem er seit 11 Jahren lebt, neu entdeckt. In seinem Vortrag "Aide! Fußball in Israel" beschäftigt er sich u.a. mit der Verstrickung von Politik und Fußball, mit Teams, die von Fans gegründet wurden und im Besitz von Fans sind, sowie dem Austausch jüdischer und arabischer Fans.

Dienstag 20.10.20 * Einlass 18.00 Uhr, Beginn 19.00 Uhr * Klömpchensklub

FIFA-Soccer-Meisterschaft der NRW-Fanprojekte

Nähere Infos und Teilnahmebedingungen erfolgen über unsere Facebook- und Instagram-Seite. 

Samstag 10.10.20 & Sonntag 11.10.20 * Online