Fancamp 2018 - Jugendliche trotzen der Hitze im Sommerferiencamp der NRW-Fanprojekte

Wie bereits in den vergangenen Jahren war das Sommerferiencamp am Lippesee mit über 40 Teilnehmenden gut besucht. Teilgenommen haben an dem Zeltlager, welches jährlich in den Sommerferien stattfindet und von der Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte in NRW organisiert wird, insgesamt sieben sozialpädagogische Fanprojekte. „Das Fancamp schafft neue Erfahrungsräume und bietet die Möglichkeit zum zwanglosen Austausch und zur Begegnung von Jugendlichen Fußballfans aus dem gesamten Landesgebiet, wir freuen uns jedes Jahr vor allem über den hohen Anteil weiblicher Fußballfans, die das alkohol- & nikotinfreie Angebot nutzen“ betont Patrick Arnold, Geschäftsführer der LAG Fanprojekte NRW, zu der pädagogischen Idee hinter dem Angebot.

 

Der Jugendzeltplatz in Paderborn-Sande am Lippesee bietet perfekte Möglichkeiten für die Durchführung einer Jugendfreizeit. Neben Beachsoccer- und Beachvolleyballfeldern bietet der Platz eine Skateboardbahn, Basketballkörbe, einen Badesee und ausreichend Platz für die Durchführung der vielfältigen Angebote. Neben einigen Dauerbrennern wie Wasserski, Marmelade kochen, Lagerfeuer und Beachvolleyball wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Jahr beim Bubbleball oder beim abendlichen Fußballdart auf Grund der hohen Temperaturen sprichwörtlich gegrillt.

 

Stichwort Grill: Neben den sportlichen Angeboten kam auch das gemeinsame Kochen in der Lagerküche nicht zu kurz. „Döner frisch vom Grill, Burger, Currywurst und Geschnetzeltes aus der Riesenpfanne bildeten das kulinarische Angebot“ berichtet Matthias Schulz vom Fanprojekt Essen. „Wichtig war zudem, dass die Jugendlichen wegen der hohen Temperaturen genügend trinken. Am Ende half nur der tägliche Besuch eines der beiden Strandbäder“ weiß David Heetkamp, der mit seiner Gruppe aus Aachen die weiteste Anreise hatte.

 

Die fünf Tage vergingen wie im Flug. „Wir sind besonders stolz, dass mittlerweile zwölf der LAG angeschlossene Standorte das Campingangebot am Lippesee wahrgenommen haben“ weiß Patrick Arnold zu berichten. Der Termin für das kommende Jahr steht bereits fest, in der zweiten Sommerferienwoche 2019, also vom 22.-26.7.2019 heißt es dann wieder: Auf zum Fancamp an den Lippesee. Das Programm wird auch dann wieder abwechslungsreich und interessant, die Teilnahme kostet 50 Euro pro Teilnehmer, inkl. aller Angebote und Vollverpflegung, Gruppenzelte werden ebenfalls gestellt. Interessenten wenden sich zwecks Anmeldung und Informationen an das lokale Fanprojekt.

 

Teilgenommen haben in diesem Jahr Jugendliche aus den Standorten Aachen, Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen und Münster. Das AWO Fanprojekt Aachen wird finanziert vom DFB, durch Mittel aus dem Kinder- & Jugendförderplan des Landes NRW, durch die StädteRegion und die Stadt Aachen.